Als Kind hörte ich oft den Satz „Schauen tut man mit den Augen“.

Bis heute erfasse ich die Welt gerne mit meinen Händen. Ich vertraue meiner Intuition, schätze den Kontakt mit Menschen und freue mich, beruflich etwas Sinnvolles zu tun.

Der Besuch eines Massage-Workshops weckte meine Liebe zur Körperarbeit. Die dreijährige Ausbildung in Shiatsu und Weiterbildungen von der Traditionellen Thailändischen Massage bis zur Triggerpunkttherapie folgten. Durch dieses breite Wissen kann ich jede Behandlung den individuellen Bedürfnissen anpassen.

Entspannt sich der Körper, so lernt auch der Geist loszulassen und seelische Belastungen verlieren an Gewicht. Einem Mensch dabei zu helfen, erfüllt mich nach fünfzehn Jahren Praxis in der Körperarbeit immer noch mit derselben Freude wie am ersten Tag. Dass dazu Empathie, Humor, Verschwiegenheit und Respekt gehören, ist für mich selbstverständlich.

Aus- und Weiterbildung

  • Shiatsu (Europäisches Shiatsu Institut, Basel und Wien; Diplom des ÖDS)
  • Nuad Phaen Boran (Old Medicine Hospital, Chiang Mai; individueller Befähigungsnachweis der WKO)
  • Ampuku (Workshop bei Philippe Vandenabeele)
  • Chi Nei Tsang (Workshop bei Jutta Kellenberger)
  • Esalen-Massage (Workshop bei George King)
  • Funktionelle Wirbelsäulentechnik (Workshop am WIFI Wien)
  • Seiki (Workshop bei Akinobu Kishi)
  • Triggerpunkttherapie (Workshop an der Akademie für Massage, Graz)

Persönliches

Verheiratet, eine erwachsene Tochter. Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung durch Meditation und Yoga.

pot_oskar